150 Ausbildungsstellen weniger als im Vorjahr – so sieht es aktuell im Bergischen aus. Rund 1150 Jugendliche haben noch keinen Ausbildungsplatz gefunden. Das sind allerdings deutlich weniger Suchende als noch im Vorjahr. Die Corona-Krise bringt den Ausbildungsmarkt von mehreren Seiten in die Bredouille. Einerseits suchen viele Betriebe weiterhin Azubis. Andererseits verunsichert die aktuelle Situation aber die junge Generation und verengt ihren Blick auf die Zukunftschancen einer Berufsausbildung, heißt es von der Arbeitsagentur. Die Berufsberater der Arbeitsagentur stehen auch digital zur Verfügung.

Von

Kommentar verfassen