Corona: 15-Kilometer-Regel im Oberbergischen tritt in Kraft

Das Land NRW hat am späten Montagabend eine neue Cornona-Regionalverordnung erlassen. Sie soll die Rechtsgrundlage für die Maßnahme bilden.

Sie legt zum Beispiel auch fest, dass auch niemand ins Oberbergische einreisen darf, der weiter als 15 Kilometer Luftlinie entfernt seinen Heimatort hat.

Triftige Gründe für eine Ein- oder Ausreise in oder aus einem Risikogebiet sind nach der Verordnung zum Beispiel:

  1. Fahrten zur Arbeit oder zum Ehrenamt
  2. Schulbesuche, die Fahrt zur Kitas
  3. Besuche von engen Familienmitgliedern oder Lebensgefährten
  4. Pflege, Unterstützung oder Betreuung anderer Personen
  5. Medizinischen oder pflegerischen Dienstleistungen.

Wer vorsätzlich oder fahrlässig gegen die 15-Kilometer-Regelung verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Sie wird mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 Euro geahndet. Die Verordnung gilt vom 12. bis 31. Januar.

Ziel ist es, private Treffen weiter einzuschränken und die Ausbreitung des Virus zu stoppen. Inwieweit die Maßnahme dazu geeignet ist, ist umstritten.

Schärfere Maßnahmen gelten bereits seit Montag

Bereits in der Nacht auf Montag hatte der Kreis weitere Maßnahmen veranlasst, darunter ein erweitertes Kontaktverbot. Mehr als ein Haushalt und eine Person dürfen sich nun auch im privaten Bereich nicht mehr treffen. Außerdem gilt von 22 Uhr bis 5 Uhr eine Ausgangssperre.

Der Kreis hatte zuletzt mitgeteilt, dass der Großteil der Infektionen im privaten Bereich passieren. Landrat Jochen Hagt mahnte die Oberberger in einer Videobotschaft: “Bleiben Sie bitte mit ihrem Hintern zuhause.”

Kommentar verfassen

::: Powered By ::: WWW.123-GOLD-SURFER.DE ::: WWW.123-STARGATE.EU ::: WWW.GOLD-SURFER-FAUCET.DE ::: Powered By :::
Wie Sie mit diesem System innerhalb von 7 Tagen ihr erstes Geld online verdienen: Zeigen wir dir ... Wie Sie mit diesem System ihr erstes Geld online verdienen: Auf 123-Stargate.eu
%d Bloggern gefällt das: