Gerade vor der nächsten Bund- Länderkonferenz heute wollen die IHK´s nochmal auf die Lage vor allem im Einzelhandel und in der Gastronomie aufmerksam machen. Hauptkritikpunkt ist für den niederrheinischen IHK-Chef Ditzfelbinger die fehlende Öffnungsperspektive. Er schlägt vor, mögliche Wiedereröffnungsszenarien an verschiedene Werte wie 7-Tages-Inzidenz oder die Auslastung der Krankenhäuser zu koppeln. Aktuell sehen sich laut Konjunkturbarometer 20 Prozent der der Gastronomie- und 10 % der Einzelhandels-Betriebe in ihrer Existenz stark gefährdet. 

Von

Kommentar verfassen