Hausärzte fordern langfristige Corona-Strategie

Hausärzte fordern langfristige Corona-Strategie

Der oberbergische Hausärztesprecher Krolewski forderte die Politik auf eine langfristige Coronastrategie für den Umgang mit dem Virus zu entwickeln. Die Hausärzte und auch der Hausärzteverband fordern von der Regierung einen konkreten Fahrplan für die nächsten 12 Monate. Einschätzungen wie “sehr ernst” oder “entscheidende Wochen”, sei überhaupt nicht sinnvoll. Abgesichert werden müssten die Bereiche Bildung, Wirtschaft und soziale Sicherungssysteme. Schwierig ist die Lage im Oberbergischen zudem durch den Hausärztemangel. Die verbliebenen Ärzte müssen wesentlich mehr Arbeit auffangen als üblich. Dazu kommt neben Corona auch noch die Grippe-Saison.



Hier könnte auch ihre Werbung oder Webseite Angezeigt werden ?

Wir sind bereits mitten in der zweiten Corona-Welle, sagt unterdessen der Sprecher der oberbergischen Kinderärzte, Dr. Hoffmann. Aktuell ist es in den Praxen selbst aber noch ruhig. Ein Grund dafür ist das Tragen der Mund-Nase-Masken. Die schützten nicht nur vor Corona, sondern auch vor vielen anderen Krankheiten. Schwierig bleiben für die Kinderarztpraxen weiterhin die Anfragen von KiTas und Schulen. Da muss es schnell gehen. Wichtig sei jetzt vor allem, dass sich jeder eigenverantwortlich verhält und die Regeln auch eingehalten werden, so Hoffmann. Die sozialen Kontakte müssten unbedingt deutlich zurückgefahren werden, so Hoffmann.

Kommentar verfassen

::: Powered By ::: WWW.123-GOLD-SURFER.DE
Wie Sie mit diesem System innerhalb von 7 Tagen ihr erstes Geld online verdienen: Zeigen wir dir ... Wie Sie mit diesem System ihr erstes Geld online verdienen: Auf 123-Stargate.eu
%d Bloggern gefällt das: