Konservative gewinnen bei Parlamentswahl in Litauen

Vilnius (dpa) – Bei der ersten Runde der Parlamentswahl in Litauen hat sich die konservative Vaterlandsunion gegen den regierenden Bund der Bauern und Grünen durchgesetzt.

Die oppositionelle Partnerpartei der CDU/CSU erhielt nach vorläufigen Ergebnissen 24,8 Prozent der Stimmen in dem baltischen EU- und Nato-Land. 

Die anfangs zunächst vorne liegende Regierungspartei aus der politischen Mitte kommt nach Auszählung aller Wahlbezirke auf 17,5 Prozent. Dies teilte die Wahlkommission am Montag in Vilnius mit. Dahinter folgen die populistischen Arbeitspartei (9,5 Prozent) und die Sozialdemokraten (9,3 Prozent). 

Von den übrigen 13 politischen Kräften, die bei der Wahl inmitten einer Phase mit stark steigenden Corona-Infektionszahlen in Litauen angetreten waren, schafften zwei weitere den Sprung ins Parlament: Die Freiheitspartei (9,0 Prozent) und die Liberale Bewegung (6,8 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei niedrigen 47,2 Prozent. 

Die Abstimmung am Sonntag war die erste von zwei Wahlgängen: Die Wähler entschieden zunächst über 70 Sitze im Parlament nach dem Verhältniswahlrecht. In zwei Wochen werden sie dann über 71 Direktmandate in der Volksvertretung Seimas abstimmen. Welche Koalition zustande kommen wird, ist daher noch offen.

© dpa-infocom, dpa:201012-99-910463/3

Bei der Parlamentswahl in Litauen kam es zum erwarteten Kopf-an-Kopf-Rennen. Der Wahlsieger wird aber erst nach einem weiteren Wahlgang in zwei Wochen feststehen. Bahnt sich ein Machtwechsel an? Read More Feedzy

Vilnius (dpa) – Bei der ersten Runde der Parlamentswahl in Litauen hat sich die konservative Vaterlandsunion gegen den regierenden Bund der Bauern und Grünen durchgesetzt.

Die oppositionelle Partnerpartei der CDU/CSU erhielt nach vorläufigen Ergebnissen 24,8 Prozent der Stimmen in dem baltischen EU- und Nato-Land. 

Die anfangs zunächst vorne liegende Regierungspartei aus der politischen Mitte kommt nach Auszählung aller Wahlbezirke auf 17,5 Prozent. Dies teilte die Wahlkommission am Montag in Vilnius mit. Dahinter folgen die populistischen Arbeitspartei (9,5 Prozent) und die Sozialdemokraten (9,3 Prozent). 

Von den übrigen 13 politischen Kräften, die bei der Wahl inmitten einer Phase mit stark steigenden Corona-Infektionszahlen in Litauen angetreten waren, schafften zwei weitere den Sprung ins Parlament: Die Freiheitspartei (9,0 Prozent) und die Liberale Bewegung (6,8 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag bei niedrigen 47,2 Prozent. 

Die Abstimmung am Sonntag war die erste von zwei Wahlgängen: Die Wähler entschieden zunächst über 70 Sitze im Parlament nach dem Verhältniswahlrecht. In zwei Wochen werden sie dann über 71 Direktmandate in der Volksvertretung Seimas abstimmen. Welche Koalition zustande kommen wird, ist daher noch offen.

© dpa-infocom, dpa:201012-99-910463/3




WERBUNG ::: DEIN BESTER DIEL ::: WERBUNG


Kommentar verfassen

::: Powered By ::: WWW.123-GOLD-SURFER.DE ::: WWW.123-STARGATE.EU ::: WWW.GOLD-SURFER-FAUCET.DE ::: Powered By :::
Wie Sie mit diesem System innerhalb von 7 Tagen ihr erstes Geld online verdienen: Zeigen wir dir ... Wie Sie mit diesem System ihr erstes Geld online verdienen: Auf 123-Stargate.eu
%d Bloggern gefällt das: