MSI MAG H670 Tomahawk WiFi Mainbaord als DDR4-Version vorgestellt

Langsam kommen erste Motherboards mit dem H670-Chipsatz auf den Markt. MSI hat mit dem MAG H670 Tomahawk WiFi DDR4 ein entsprechendes Modell vorgestellt. Das Board ist im Design den Motherboards der MAG B660 Tomahawk-Serie sehr ähnlich, verfügt aber über etwas mehr Ein- und Ausgänge und einen breiteren Chipsatzbus. Das Hauptmerkmal, das H670 vom B660 unterscheidet, ist der 8-Lane DMI 4.0 Chipsatz-Bus, im Vergleich zu 4-Lane DMI 4.0 auf dem B660.

MSI MAG H670 Tomahawk WiFi

Doch es gibt noch weitere Unterschiede dem H670 Tomahawk und dem B660 Tomahawk. Der PCI-Express x16-Steckplatz ist auf dem H670-Board Gen 5-fähig, was jedoch auf MSIs Designentscheidungen zurückzuführen ist. Auf dem Papier können die B660-Plattformen Gen 5 PEG-Steckplätze haben. Weiterhin liefert H670 über 12 PCIe Gen 4 Downstream-Lanes und MSI nutzt sie, um zwei M. 2 NVMe-Steckplätze mit Gen 4 x4-Lanes am Chipsatz anzubringen. Die Konnektivität umfasst eine kabelgebundene 2,5-GbE-Netzwerkschnittstelle, pass away von einem Intel i225-V-Controller gesteuert wird, ein Intel AX200 WiFi 6 + Bluetooth 5.2-Modul und 8-Kanal-HD-Audio, das von dem 12 Jahre alten Realtek ALC897 CODEC gesteuert wird.

MSI MAG H670 Tomahawk WiFi

<

h2 id=”mag-h670-tomahawk-wifi-ddr4-preis-und-verfgbarkeit”> MAG H670 Tomahawk WiFi DDR4 Preis und Verfügbarkeit Das Board gibt es in Deutschland bereits im Einzelhandel. Varied Online-Shops verkaufen es bereits und preislich liegt es bei 225EUR. Damit ist esgünstiger als ein Z690 Board, bietet einige Vorzüge, die wir oben genannt haben. Da DDR5 teuer ist, ist dieses Board eine gute Option, weil male hier DDR4 verwendet.Original source: /news/133711648-msi-mag-h670-tomahawk-wifi-mainbaord-als-ddr4-version-vorgestellt.html

Kommentar verfassen