NZXT Kraken X73 RGB White im Test

  Gar nicht so lange ist es her, da hat NZXT die Kraken X73 All-In-One-Wasserkühlung auf den Markt gebracht. Jetzt gibt es die Kraken auch in der weißen Variante zu kaufen. Diese ist besonders gut für weiße Builds geeignet. Sie erlaubt es, eine saubere Optik zu erzielen. Ob die NZXT X73 RGB White genauso gut funktioniert wie die schwarze Version, klären wir in unserem Test/Review.
nzxt-Kraken-X73-RGB-White-01

Einleitung

Im Normalfall sind die Produkte von NZXT designtechnische Meisterleistungen. Mit der Kraken X73 RGB haben sie zum ersten Mal die RGB-beleuchteten Lüfter in Verbindung mit ihrer Wasserkühlung gebracht. Auch in der weißen Edition ist diese sehr ansehnlich. Dabei schadet das nicht der NZXT-typischen Eleganz. Die Wasserkühlung verfügt genau wie die schwarze Version über den optisch ansprechenden Infinity-Mirror. Dieser hat in der Mitte das NZXT-Logo eingearbeitet. Der Spiegel lässt sich drehen, sodass der Kühlkörper beliebig verbaut werden kann. Ein gutes Kabel Management sorgt trotz vieler verschiedener Anschlüsse für Ordnung.

Technische Daten (Herstellerangaben)
Lüfter
Maße Lüfter (B x H x T) 120 x 120 x 26 mm
Anschluss 4-pin-PWM
Betriebsspannung 12V DC
Umdrehungen pro min 500 – 1500 U/Min
max. Luftdurchsatz 52,44 CFM
max. Luftdruck 1,35 mmH20
max. Lautstärkeentwicklung 33 dB(A)
Anschluss 4-Pin-PWM / RGB
Pumpe
Betriebsspannung 12 V DC
Anschlüsse Micro-USB, Multifunkionaler Anschluss(3-Pin (Tacho), Sata-Strom, RGB)
Max. Umdrehungen pro min 800 – 2800 U/Min
Radiator
Maße (BxHxT) 121 x 394 x 27 mm
Material Aluminium, Kunststoff, Kupfer, Gummi, Nylon
Schlauchlänge 400 mm
Allgemein
Intel-Sockel 1150, 1151, 1155, 1156, 1200, 1366, 2011, 2011-3, 2066
AMD-Sockel AM4, sTRX4*, TR4*(*Threadripper Klemmen nicht enthalten)
nzxt-Kraken-X73-RGB-White-02

Verpackung der Kraken X73 RGB White

Die Verpackung der Kraken X73 RGB White ich in schlichtem Weiß und Lila gehalten. Auf der Vorderseite wird die Kraken X73 in voller Pracht gezeigt. Leider ist auf dem Abbild die Schwarze Version zu sehen. Beim ersten Hinsehen ist es nur schwer möglich, die beiden Verpackungen voneinander zu unterscheiden. Nur ein kleines Weißes nicht besonders auffälliges Label weist darauf hin, dass sich im Inneren die weiße Version befindet. Das kann dazu führen, dass die weiße Version im Laden nicht gefunden bzw. erkannt wird. Davon abgesehen ist die Verpackung sehr gut gelungen. Auf der Seite gibt es eine Tabelle mit technischen Daten und auf der Rückseite wird genauer auf die Kraken X73 RGB White eingegangen.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-03

Wie bei NZXT üblich, wird die AIO in einem biologisch abbaubaren Konstrukt aus Pappe verpackt. Das Material ist solide und in der Lage, Stöße abzufedern. Die AIO-Wasserkühlung ist darin gut aufgehoben. Die feinen Lamellen des Radiators werden mit einem Extraüberzieher aus Pappe zusätzlich vor dem Verbiegen geschützt. Die Kraken X73 RGB White ist fest in der Verpackung eingelassen und kann nicht verrutschen. Das Innere ist sehr ordentlich sortiert, sodass man alles auf dem ersten Blick findet. Das Montagematerial wurde zusätzlich abgepackt. Außerdem sind alle drei Lüfter in einem eigenen Kunststoffbeutel verpackt. Die Verpackung schützt die Wasserkühlung sehr gut und sollte auch bei einem ruppigen Postboten bei jeden heile zu Hause ankommen.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-04

Die Kraken X73 RGB White unterschiedet sich im Lieferumfang von den Komponenten nicht von der schwarzen Version. Hier findet sich alles, was das Herz begehrt. Das verschlossene Kühlsystem ist bereits mit der nötigen Kühlflüssigkeit befüllt, so das hier nichts mehr gemacht werden muss. Bei der Montage kann nicht viel falsch gemacht werden. Es ist jedoch sinnvoll, vorher einmal den Radiator an die vorgesehene Stelle zu halten, um zu sehen, wie die Lüfter an den Radiator befestigt werden müssen. Das nötige Montagematerial ist im Lieferumfang enthalten. Auf dem Kühlkörper, welcher sich direkt unter der Pumpe befindet, ist bereits die nötige Wärmeleitpaste aufgetragen. Diese reicht für eine Montage.

Der Lieferumfang besteht aus folgenden Komponenten

  • 360 mm Radiator (Weiß)
  • 3x Aer RGB 2 120 Lüfter (Weiß)
  • Kühlsystem (Radiator / Pumpe / Schläuche / Kühlflüssigkeit) (Weiß)
  • Montageanleitung(Fyler zur Digitalen Anleitung)
  • Wärmeleitpaste (bereits aufgetragen)
  • Montage-Kit für diverse AMD- und Intel Sockel
nzxt-Kraken-X73-RGB-White-05

Kühlblock und Pumpe

Um die Wärme von der CPU auf die Kühlflüssigkeit zu übertragen, wird der Kühlblock benötigt. In diesem befindet sich eine Pumpe, die die Kühlflüssigkeit durch kleine Lamellen auf der Innenseite der Kupferplatte, welche auf der CPU liegt, fördert. Zwischen CPU und Kupferplatte befindet sich die Wärmeleitpaste. Wie es der Name schon sagt, hilft diese bei der Übertragung der Wärme zwischen CPU und Kupferplatte. Die Pumpe erreicht bis zu 2.800 U/Min und bleibt dabei verhältnismäßig leise. Wie üblich sind die Pumpe und der Kühlkörper in ein Kunststoffgehäuse eingelassen und bilden so den Kühlblock.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-06

Das Gehäuse ist in diesem Fall weiß und extrem hochwertig verarbeitet. Das spürt man auch in der haptischen Wahrnehmung. Oberhalb der Pumpe ist ein Unendlichkeitsspiegel eingelassen. Am Rand des Spiegels befindet sich ein RGB-Ring, welcher für den räumlichen Unendlichkeitseffekt sorgt. Mittig ist das NZXT-Logo eingearbeitet. Das Gehäuse ist in der Mitte getrennt, sodass der obere Teil sich drehen lässt. Auf die Weise ist gewährleistet, dass das Logo auch nach Einbau noch richtig ausgerichtet werden kann. Der beleuchtete Kühlblock in Kombination mit den RGB-Lüftern machen einen sehr coolen Eindruck. Auch in Weiß ist die Optik sehr ansprechend.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-Software-01

CAM Software

Die CAM Software von NZXT sollte mittlerweile vielen ein Begriff sein. Diese kann genutzt werden, um Hardware Komponenten von NZXT zu steuern. Wird ein kompatibles Produkt angeschlossen, erkennt die CAM Software dieses von selbst und erweitert seine Funktionen dem entsprechend. In unserem Fall ist das die AIO-Wasserkühlung. Interessant ist, dass es nicht besonders viele AIOs gibt, welche dieses Feature anbieten. Es lassen sich in der CAM Software diverse System Informationen sowie Sensoren oder Taktfrequenzen anzeigen. Auch das Übertakten der GPU ist möglich. Für den Test der NZXT Kraken X73 RGB White sind allerdings vorwiegend die Bereiche Kühlung und Beleuchtung interessant.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-Software-02

Es ist möglich, verschiedene Leistungsmodi der Pumpe auszuwählen. Dazu dient die Kategorie Kühlung. Als Vorauswahl gibt es vier verschiedene Leistungsprofile. Welche sich alle anpassen lassen. „Leise“, „Leistung“, Benutzerdefiniert“ und „Fest“ stehen zur Auswahl. Jedes dieser Profile enthält eine Drehzahlkurve für die Pumpe. Im Punkt „Benutzerdefiniert“ kann eine eigene Kurve erstellt werden. Die Lüfter lassen sich nicht über die CAM Software regulieren. Diese müssen über das Mainboard gesteuert werden. Das ist aber bei ziemlich jedem modernen Mainboard im Bios möglich.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-Software-03

Die NZXT Kraken X73 RGB White verfügt über diverse RGB-Beleuchtungselemente. Der RGB-Ring der Pumpe und das NZXT Logo inmitten des Ringes können separat angesteuert werden. Wer das Logo nicht sehen möchte, kann es auch ganz unbeleuchtet lassen. In der Software lassen sich viele verschiedene Farben sowie diverse Effekte erstellen. Die CAM Software ermöglicht es ebenso, die Beleuchtung der drei Lüfter anzupassen. Auch hier gibt es diverse Effekte zur Auswahl.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-07

360er Radiator

Der Radiator hat die Funktion, die aufgewärmte Kühlflüssigkeit wieder abzukühlen. Dazu überträgt er die Wärme von der Kühlflüssigkeit an die umliegende Luft. Um diese Funktion bestmöglich durchführen zu können, benötigt er eine möglichst große Oberfläche. Das sind die Kühlfinnen. Diese sind oft schlecht verarbeitet und stark verbogen. Bei diesem Radiator sind sie sehr gut verarbeitet und so gut wie nicht verbogen. Verbiegen ein Paar Finnen, ist das normalerweise nicht weiter schlimm, sollte bei einem hochpreisigen Produkt aber dennoch nicht der Fall sein. Der Radiator besteht komplett aus Aluminium. Und ist im Allgemeinen sehr gut verarbeitet. Er wurde zugunsten des Designs mit weißem Lack überzogen. Auf der Seite ist die Aufschrift „NZXT“ eingelassen. Bei dem Radiator handelt es sich um einen 360er Radiator. Dem entsprechend haben hier drei 120 mm Lüfter Platz. Diese treiben die Luft durch die Kühlfinnen. Es wäre möglich, weitere drei Lüfter anzubringen, um Push Pull zu nutzen. Ob das sinnvoll ist, lassen wir mal im Raum stehen, aber es wäre möglich. Zur Belüftung werden drei AER RGB 2 120 Lüfter in der weißen Variante beigelegt.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-08

Kabelmanagement

Die Kraken X73 RGB White verfügt über drei Lüfter. Jeder davon hat zwei Anschlusskabel. Die Pumpe verfügt über ein Stromanschluss, ein Micro-USB- sowie ein RGB-Kabel. Logischerweise wird hier ein gutes Kabelmanagementsystem benötigt. Die Pumpe bzw. der Kühlblock verfügt über zwei Anschlüsse einmal das Micro-USB-Kabel, welches über einen internen USB-Anschluss mit dem Mainboard verbunden wird. Darüber wird die AIO mit der CAM Software verbunden. Zusätzlich gibt es einen Kabelbaum, welcher alle anderen Anschlüsse des Kühlblocks in einen Stecker vereint. Ein ausreichend langes Kabel ermöglicht es, die Lüfter mit dem Mainboard zu verbinden. Am Ende dieses Kabels befindet sich ein Dreifach-Y-Stecker, mit dem alle Lüfter verbunden werden können. Die Kabel an der Pumpe sind trotz des Kabelbaums recht unauffällig. An dieser Stelle ist etwas Geschick beim verlegen gefragt. Bei der Kraken X73 RGB White verwendet NZXT dasselbe Kabelmanagement wie bei schon der schwarzen Version besonders bei den RGB-Lüftern hat uns das gut gefallen.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-09

Die Lüfter werden alle miteinander verbunden und nur einer wird anschließend mit der Kraken X73 RGB White verbunden. Damit die Lüfter untereinander verbunden werden können, verfügen diese über ein spezielles System. Auf der linken Seite der Lüfter befindet sich ein Input-Abschluss und auf der rechten Seite ein Output-Anschluss. Diese werden mit einen Kurzen speziell gegenzeichneten Kabel verbunden. Auf diese Art werden die Lüfter in Reihe geschaltet. Das verhindert Kabelsalat und ermöglicht das Parallele ansteuern aller Lüfter.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-10

Drei NZXT AER RGB 2 120 Lüfter White

Die NZXT Kraken X73 RGB White verfügt über drei AER RGB 2 120 Lüfter im weißen Design. Diese verfügen über einen mattdurchsichtigen Ring, welcher mit einer RGB-Beleuchtung versehen ist. Die Rotorblätter sind nicht beleuchtet. Das erzielt ein etwas edleres Design, als wenn einfach die Rotorblätter beleuchtet sind. Davon abgesehen ist dieser Lüfter extrem gut verarbeitet und verfügt über eine gummierte Entkoppelung zur Absorption von Schwingungen und Geräuschen.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-11

Die Lüfter verfügen über ein spezielles Kabelmanagementsystem. Dieses ermöglicht es, die Lüfter zusammen zu schalten und verhindert somit unnötigen Kabel Salat. Das Kabelmanagementsystem wird oben genauer erläutert. Die Lüfter sind angenehm leise. Das hängt unter anderem von einer etwas geringeren Drehzahl ab. Selbst bei 100% der maximalen Drehzahl lässt sich der Geräuschpegel noch verschmerzen.

Messaufbau

Folgendes System dient der Ermittlung der Messwerte:

  • CPU: AMD Ryzen 7 3700X
  • Mainboard: Biostar Racing B550GTA
  • Grafikkarte: 1GB Club 3D Radeon HD 6570 CoolStream Edition Passiv PCIe 2.1 x16
  • RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 CL16-18-18-38
  • Netzteil: 500 Watt be quiet! System Power 8
  • Gehäuse: Selbstgebaute Testbench (offen).

Schalldruckpegelmessung

Die Lautstärke wird auf dem offenen Aufbau bei einem Abstand von ca. 30 cm mit dem UNI-T UT353 BT Schallpegelmessgerät gemessen. Hierbei werden für alle unten angegebenen Lüftergeschwindigkeiten 30-40 schnell auf einander folgende Messungen durchgeführt. Die Werte werden in einem Graphen aufgezeichnet. Anhand dieses Graphen werden Ausreißer herausgefiltert und der Wert ermittelt. Während der Messung werden keine HDDs betrieben. Die Grafikkarte wird Passiv gekühlt. Die Messungen finden bei 25 %, 33 %, 50 %, 75 % und 100 % statt. Zum Zeitpunkt der Messung befindet sich ausschließlich das PC-Netzteil als Geräuschquelle sowie die testende Person im Raum.

var ctx = document.getElementById(“chart-item-741”).getContext(‘2d’);
var myChart = new Chart(ctx, {
type: ‘line’,
data: {
labels: [‘25% U/Min’, ‘33% U/Min’,’50% U/Min’, ‘75% U/Min’,’100% U/Min’],
datasets: [{
label: ‘be quiet! Pure Loop 2 ‘,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(131, 131, 131, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(131, 131, 131,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [565, 745, 1100, 1600, 2050 ],
},{
label: ‘NZXT Kraken X63’,
backgroundColor: ‘rgba(54, 162, 235, 0.8)’,
borderColor: ‘rgba(54, 162, 235, 1)’ ,
lineTension: 0,
data: [ 538,714,1050,1451,1780],
fill: false,
}, {
label: ‘NZXT Kraken Z72’,
fill: false,
lineTension: 0,
backgroundColor: ‘rgba(255, 99, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(255, 99, 132,1)’ ,
data: [525,610,990,1477,2030],
}, {
label: ‘Fractal Design Celsius S36 Prisma’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(54, 99, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(54, 99, 132,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [500,500,809,1442,1912],
}, {
label: ‘Deepcool Castle 360RGB V2’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(14, 29, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(14, 29, 132,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [642, 824, 1163, 1562, 1864 ],
}, {
label: ‘Lian Li Galahad 360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(14, 191, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(14, 191, 132,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [765, 765, 989, 1445, 1854 ],
}, {
label: ‘SilentiumPC NAVIS EVO ARGB 360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(114, 91, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(114, 91, 132,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [750, 863, 1095, 1386, 1650 ],
}, {
label: ‘be quiet! Pure Loop 360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(224, 221, 102, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(224, 221, 102,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [574, 750, 1104, 1544, 1962 ],
}, {
label: ‘NZXT Kraken Z73’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(224, 221, 102, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(224, 221, 102,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [614, 825, 1188, 1648, 2054 ],
}, {
label: ‘NZXT Kraken X73 RGB’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(31, 31, 31, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(31, 31, 31,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [589,732,1015,1331,1603 ],
}, {
label: ‘NZXT Kraken X73 RGB White’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(164, 164, 164, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(164, 164, 164,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [524,675,945,1271,1548 ],
}, {
label: ‘PCCOOLER GI-CX360 ARGB’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(131, 200, 31, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(131, 200, 31,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [1170,1293,1548,1852,2149],
}, {
label: ‘MSI MPG CoreLiquid K360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(101, 250, 71, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(101, 250, 71,1)’ ,
lineTension: 0,
data: [630,852,1260,1796,2380],
}]
},
options: {
responsive: true,
barThickness: 2,
tooltips: {
callbacks: {
label: function(tooltipItems, data) {
return data.datasets[tooltipItems.datasetIndex].label +’: ‘ + data.datasets[tooltipItems.datasetIndex].data[tooltipItems.index] + ‘ U/min’;
}
}
},
scales: {
yAxes: [{
barPercentage: 0.8,
ticks: {
fontStyle: ‘bold’,
beginAtZero:false,
}
}],
xAxes: [{
barPercentage: 0.8,
ticks: {
fontStyle: ‘bold’,
min: 0
}
}]
},
title: {
display: true,
position: ‘top’,
fontSize: 16,
text: ‘Lüfterdrehzahlvergleich’
},
legend: {
display: true,
labels: {
},
position: ‘bottom’
}
}
});

Beim “Lautstärke-Test” der NZXT Kraken X73 RGB werden die Lüfter auf 25 %, 33 %, 50 %, 75 % und 100 % ihrer maximalen Drehzahl geregelt. Bei der maximalen Lüfterauslastung von 25 % ergibt sich eine Lautstärke von 37,3 dB(A). Das entspricht in unserem Testaufbau der Umgebungslautstärke und ist somit nicht wahrnehmbar. Bei 33 % erreicht die Kraken X73 RGB etwa 37,4 dB(A). Auch das ist quasi nicht hörbar. Schrauben wir die Lüfter auf 50 % so erreicht die AIO 37,5 dB(A). Das ist immer noch extrem leise. Bei 75 % ihrer maximalen Lüfterdrehzahl werden 40,2 dB(A) erzeugt. Das ist hörbar, aber immer noch angenehm ruhig. Im Normalfall sind AIO-Wasserkühlungen ab Ca. 75 % ihrer Lüftergeschwindigkeit unangenehm laut. Das ist hier nicht der Fall. Wird die Kraken X73 RGB White auf 100 % ihrer maximalen Lüfterdrehzahl gestellt, erreicht sie 44,9 dB(A). Das Ist zwar geringfügig störend aber ein sehr guter Wert. Damit ist Sie die leiseste bisher von uns getestete AIO unter 100 % Auslastung. Bei den meisten anderen AIOs laufen die Lüfter hier deutlich schneller was zu einer höheren Geräuschentwicklung führt.

Temperaturmessung

Um die Temperatur zu testen, wird ein Ryzen 7 3700X verwendet. Das Temperatur-Offset des Vorgängers wurde hier weggelassen. Somit können hier die direkten Messwerte abgelesen werden. Die Tabelle zeigt das deltaT unter Last. Das deltaT resultiert aus der CPU-Temperatur abzüglich der Raumtemperatur.

var ctx = document.getElementById(“chart-item-742″).getContext(‘2d’);
var myChart = new Chart(ctx, {
type: ‘line’,
data: {
datasets: [{
label: ‘NZXT Kraken X63’,
backgroundColor: ‘rgba(54, 162, 235, 0.8)’,
borderColor: ‘rgba(54, 162, 235, 1)’ ,
data: [{
x: 37.4,
y: 40
}, {
x: 37.5,
y: 39
}, {
x: 39.8,
y: 38
}, {
x: 48.4,
y: 34
}, {
x: 54,
y: 31
}],
fill: false,
lineTension: 0.2
}, {
label: ‘NZXT Kraken Z72’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(255, 99, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(255, 99, 132,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 36,
y: 42
}, {
x: 36.9,
y: 41
}, {
x: 40,
y: 37
}, {
x: 43.6,
y: 32
}, {
x: 52.3,
y: 31
}],
}, {
label: ‘Fractal Design Celsius+ 36 Prisma’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(54, 99, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(54, 99, 132,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.4,
y: 48
}, {
x: 37.4,
y: 47
}, {
x: 37.7,
y: 45
}, {
x: 41,
y: 40
}, {
x: 50.5,
y: 36
}],
}, {
label: ‘Deepcool Castle 360RGB V2’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(14, 29, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(14, 29, 132,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.8,
y: 43
}, {
x: 38.6,
y: 42
}, {
x: 41.8,
y: 41
}, {
x: 49.8,
y: 38
}, {
x: 54.8,
y: 37
}],
}, {
label: ‘Lian Li Galahad 360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(14, 191, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(14, 191, 132,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 38,
y: 41
}, {
x: 38,
y: 41
}, {
x: 38.9,
y: 39
}, {
x: 46.7,
y: 37
}, {
x: 53.7,
y: 36
}],
}, {
label: ‘SilentiumPC NAVIS EVO ARGB 360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(114, 91, 132, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(114, 91, 132,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 36.8,
y: 47
}, {
x: 37.3,
y: 44
}, {
x: 39.2,
y: 43
}, {
x: 44.8,
y: 42
}, {
x: 49.9,
y: 41
}],
}, {
label: ‘be quiet! Pure Loop 360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(224, 221, 102, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(224, 221, 102,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.4,
y: 53
}, {
x: 37.5,
y: 51
}, {
x: 38.7,
y: 48
}, {
x: 45.3,
y: 46
}, {
x: 51.7,
y: 44
}],
}, {
label: ‘NZXT Kraken Z73’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(235, 59, 102, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(235, 39, 80,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.7,
y: 42
}, {
x: 37.9,
y: 39
}, {
x: 40.5,
y: 37
}, {
x: 48.8,
y: 35
}, {
x: 54.6,
y: 32
}],
}, {
label: ‘NZXT Kraken X73 RGB’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(31, 31, 31, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(31, 31, 31,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.3,
y: 46
}, {
x: 37.5,
y: 43
}, {
x: 37.8,
y: 41
}, {
x: 40.6,
y: 39
}, {
x: 45.8,
y: 38
}],
}, {
label: ‘NZXT Kraken X73 RGB White’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(164, 164, 164, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(164, 164, 164,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.3,
y: 47
}, {
x: 37.4,
y: 44
}, {
x: 37.5,
y: 42
}, {
x: 40.2,
y: 40
}, {
x: 44.9,
y: 39
}],
}, {
label: ‘Be quiet! PURE LOOP 2’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(131, 131, 131, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(131, 131, 131,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 36.5,
y: 46
}, {
x: 36.9,
y: 45
}, {
x: 37.9,
y: 43
}, {
x: 44.5,
y: 42
}, {
x: 50.7,
y: 41
}],
},
{
label: ‘PCCOOLER GI-CX360 ARGB’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(131, 200, 31, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(131, 200, 31,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 38.8,
y: 46
}, {
x: 39.5,
y: 45
}, {
x: 42.6,
y: 44
}, {
x: 47.7,
y: 43
}, {
x: 51.7,
y: 43
}],
},
{
label: ‘MSI MPG CoreLiquid K360’,
fill: false,
backgroundColor: ‘rgba(101, 250, 71, 0.3)’,
borderColor: ‘rgba(101, 250, 71,1)’ ,
lineTension: 0.2,
data: [{
x: 37.5,
y: 45
}, {
x: 37.8,
y: 42
}, {
x: 41.4,
y: 40
}, {
x: 50.7,
y: 39
}, {
x: 58.5,
y: 38
}],
}]
},
options: {
responsive: true,
barThickness: 2,
callbacks: {
title: function(tooltipItem) {
return moment(tooltipItem[0].xLabel).format(‘ll’) + ” dBA”;
},
label: function(tooltipItem, data) {
return data.datasets[tooltipItem.datasetIndex].label + “: ” + tooltipItem.yLabel + “°C”;
}
},
scales: {
xAxes: [{
type: ‘linear’,
display: true,
scaleLabel: {
display: true,
labelString: ‘dB(A)’
},
ticks: {
major: {
fontStyle: ‘bold’,
fontColor: ‘#FF0000’

},
suggestedMin: 35,
suggestedMax: 55
}
}],
yAxes: [{
type: ‘linear’,
display: true,
scaleLabel: {
display: true,
labelString: ‘°C’
}, ticks: {
suggestedMin: 30,
suggestedMax: 50
}
}]
},
title: {
display: true,
position: ‘top’,
fontSize: 16,
text: ‘Temperatur- & Schalldruckpegelmessung’
},
legend: {
display: true,
labels: {
},
position: ‘bottom’
}
}
});

NZXT Kraken X73 RGB Messwerte
PWM-Signal 25% 33% 50% 75% 100%
Temperatur (deltaT) unter Last [°C] 47 44 42 40 39
Schalldruckpegel [dB(A)] 37,3 37,4 37,5 40,2 44,9
Lüfterdrehzahl [U/min] 524 675 945 1.271 1.548
Wahrnehmung des Schalldruckpegels
Schalldruckpegel Subjektive Wahrnehmung
unter 39 dB(A) nicht von der umgebung zu unterscheiden.
40 dB(A) – 45 dB(A) hörbar nicht störend
45 dB(A) – 48 dB(A) hörbar störend
mehr als 48 dB(A) stark störend

Beim Temperaturtest der NZXT Kraken X73 RGB werden die Lüfter auf 25 %, 33 %, 50 %, 75 % und 100 % ihrer maximalen Drehzahl geregelt und beobachtet, wie sich die Temperaturen an dem Prozessor verändern. Dabei wird mit der Software Prime95v266 die CPU zu 100 % ausgelastet. Die Pumpe läuft hier permanent auf 100 % ihrer maximalen Drehzahl. Bei 25 % der maximalen Lüfterdrehzahl erreichen die Lüfter 524 U/Min. Dabei messen wir 71 °C und ein deltaT von 47 °C. Bei 33 % werden 68 °C mit einem deltaT von 44 °C erreicht. Die Lüfter drehen hier mit 675 U/Min. Nach der Erhöhung auf 50 % der maximalen Lüftergeschwindigkeit kommen wir auf 67 °C und einen deltaT von 42 °C. Bei 75 % der maximalen Lüftergeschwindigkeit werden von der Kraken X73 RGB White etwa 66 °C erreicht. Das deltaT resultiert in 40°C. Bei Ihrer maximalen Lüftergeschwindigkeit kühlt die AIO unseren Ryzen auf 65 °C herunter. Das deltaT steht hier bei 39 °C und die Lüfter drehen mit 1548 U/Min. Da wir auch schon die schwarze Version der Kraken X73 im Test hatten, ist hier ein Vergleich naheliegend. Die weiße Variante schneidet hier konstant minimal schlechter ab. Allerdings drehen hier die Lüfter auch geringfügig langsamer. Dafür fühlt sie sich noch ein, ticken leider an. Das sorgt dafür, dass es nicht nötigt ist, die Lüfterkurve händisch anzupassen.

nzxt-Kraken-X73-RGB-White-13

Fazit zur NZXT Kraken X73 RGB White

Die Kraken X73 RGB White ist eine hervorragende Wasserkühlung und eine super Ergänzung zu den schon vorhandenen Produkten.

Gegenüber der schwarzen Version ändert sich außer der Farbe nicht viel. Das ist auch nicht nötig, denn die Kraken X73 RGB ist sehr gut durchdacht und qualitativ hervorragend verarbeitet, egal in welcher Farbe. Besonders hervorzuheben ist hier das RGB-Kabelmanagement der AER RGB 2-Lüfter. Welche die Lüfter zusammenschaltet und dafür sorgt das nur ein Kabel von den Lüftern zur Pumpe geführt werden muss. Dadurch ist dieses leichter zu verstecken. Allgemein lassen sich die Kabel der Kraken X73 RGB White gut verstecken, wenn auch der Kabelbaum der Pumpe recht umfangreich gestaltet ist. Auf der Pumpe befindet sich ein Spiegel, welcher einen coolen Unendlichkeitseffekt erzeugt. In der Mitte ist das NZXT Logo eingelassen. Am Rand befindet sich ein RGB-Ring. Der Ring und das Logo können separat per CAM Software angesteuert werden. Hier könnte beispielsweise das Logo ausgeblendet werden. Allgemein sieht der Spiegel sehr cool aus. Dazu passend lassen sich auch die Lüfter beleuchten. Sie sind mit einem RGB-Ring umzogen, welcher dem Design der Pumpe ähnelt. In der Software können hier diverse sehr ansprechende Effekte und Farben eingestellt werden.

NZXT Kraken X73 RGB White Award Die Pumpe lässt sich ebenfalls über die CAM Software steuern. Diese ermöglicht es auch, eine Art Lüfterkurve für die Pumpe zu erstellen, damit diese höhere oder niedrigere Drehzahlen nutzt. Diverse Zusatzfeatures wie das Auslesen der Sensoren oder Systeminformationen ergänzen die Software. Insgesamt ist die Kraken X73 RGB White eine sehr attraktive Kompaktwasserkühlung und sollte in jedes Gaming-System passen. Besonders gut dürfte sie sich in Silent-Build machen. Besonders wenn ein weißes Design im Fokus steht.

 Original source: <a href="/testbericht/133711501-nzxt-kraken-x73-rgb-white-test-review.html" target="_blank" rel="noopener">/testbericht/133711501-nzxt-kraken-x73-rgb-white-test-review.html</a>


Kommentar verfassen

::: Powered By ::: WWW.123-GOLD-SURFER.DE ::: WWW.123-STARGATE.EU ::: WWW.GOLD-SURFER-FAUCET.DE ::: Powered By :::
Wie Sie mit diesem System innerhalb von 7 Tagen ihr erstes Geld online verdienen: Zeigen wir dir ... Wie Sie mit diesem System ihr erstes Geld online verdienen: Auf 123-Stargate.eu
%d Bloggern gefällt das: