Rhein-Berg: Bürgermeister wehren sich gegen Erhöhung der Kreisumlage

Rhein-Berg: Bürgermeister wehren sich gegen Erhöhung der Kreisumlage

Das ist die Einnahmequelle der Landkreise: Die Städte und Gemeinden müssen das Geld zahlen. Im Schnitt kämen da eine Million Euro im Jahr mehr auf die Kommunen zu. Aber wie wollen sie das Geld aufbringen? Eine Steuererhöhung wollen die Bürgermeister auf keinen Fall, sagt Stefan Caplan, Bürgermeister in Burscheid.



Hier könnte auch ihre Werbung oder Webseite Angezeigt werden ?

Erhöhung betrifft Grundsteuer B

In der aktuellen Lage haben viele Menschen große Sorgen, so Caplan. Denn dabei gehe es auch nicht um eine kleine Steuererhöhung, sondern um 100 Punkte bei der Grundsteuer B. Davon wären alle Einwohner betroffen: Mieter, Eigentümer und Unternehmer. Auch bei den Investitionen kann laut Caplan nicht gespart werden. Stattdessen solle der Kreis seine Rücklage verwenden und coronabedingte Mehrkosten gesondert aufrechnen und abschreiben, fordern die Bürgermeister. Am Donnerstag wird der Haushalt im Kreistag eingebracht, da wollen die Bürgermeister gemeinsam Flagge zeigen.

Kommentar verfassen

::: Powered By ::: WWW.123-GOLD-SURFER.DE
Wie Sie mit diesem System innerhalb von 7 Tagen ihr erstes Geld online verdienen: Zeigen wir dir ... Wie Sie mit diesem System ihr erstes Geld online verdienen: Auf 123-Stargate.eu
%d Bloggern gefällt das: