Zügig Impfen,systematisch testen und keine Allgemeinverfügung zur Lockerung der Notbremse. Diese Aussage war bei den Bürgermeistern auf Unverständnis gestoßen. Für den Fall, dass die Inzidenz wieder über die 100er-Marke steigt, soll es nach den Gesprächen nun aber doch die Allgemeinverfügung geben, die die Nutzung von Handel, Kultur und Sport bei Vorlage eines tagesaktuellen negativen Schnell- oder Selbsttests weiter ermöglicht. Über Testkapazitäten und die genaue Ausgestaltung der Allgemeinverfügung wollen sich Städte, Gemeinden und Kreis entsprechend abstimmen. 

Von

Kommentar verfassen